Information

  

Kaufen Sie einen Geschenkgutschein

  

Verkaufshits

Die richtige Pflege für jeden Hauttyp

Mittlerweile gibt es ein breites Angebot an Gesichtspflegen, die optimal auf die Bedürfnisse deiner Männerhaut abgestimmt ist und einfach und unkompliziert in der Anwendung sind. Die Haut eines Mannes ist viel dicker und robuster als die einer Frau und benötigt deshalb Durchaus weg, eine speziell auf männliche Bedürfnisse abgestimmte Pflege. Auch weist Männerhaut größere Poren auf und produziert mehr Talg. Um die Haut gepflegt, jugendlich und frisch erscheinen zu lassen, kommt es entscheidend auf die richtige Pflege an.

Deine Haut ist täglichen Umwelteinflüssen wie Schmutz und Schadstoffen ausgesetzt, die belasten und deine Poren verstopfen können. Stress und Unreinheiten lassen deine Haut fahl, abgespannt und ungepflegt aussehen, was im Job und in der Damenwelt nicht so gut ankommt. Um deine Haut nicht weiter zu strapazieren solltest du eine passende Gesichtspflege verwenden. Jede Männerhaut ist anders und benötigt auch eine andere Pflege. Ob feuchtigkeitsspendende Cremes, pflegende Lotionen, vitalisierende Gels, wir helfen dir dabei die richtige Pflege zu wählen.



Die Bestimmung des Hauttyps ist gar nicht so schwierig.

  • Trockene Haut zeichnet sich insbesondere durch ein unangenehmes Spannungsgefühl aus. Häufig kann es auch zu Rötungen, einem Jucken oder der Bildung von Schüppchen kommen. Teilweise wirkt trockene Haut, ohne die entsprechende Pflege, matt, fahl oder sogar leicht gräulich. Heiße Gesichtswäschen sollten vermieden werden, dadurch wird deine Haut zusätzlich belastet. Zur Nachreinigung können alkoholfreie After Shaves oder Gesichtswässer benutzt werden, die beruhigende und entzündungshemmende sowie feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe enthalten. Wenn du mit trockener Haut zu kämpfen hast, sollte du eher zu einer reichhaltigeren Creme mit höherem Fett- und Feuchtigkeitsgehalt greifen. Cremes gibt es jedoch auch in leichteren Texturen, die keinen fettigen Film oder Glanz hinterlassen.

  • Fettige, ölige Haut erkennt man in erster Linie am teils unangenehmen Glanz. Die Haut wird meist schlechter durchblutet und sieht dadurch blasser aus. Häufig sind auch die Poren leicht vergrößert und neigen oft zu sichtbaren Verstopfungen. Pickeln, Mitessern und Hautunreinheiten lassen das Hautbild weniger ebenmäßig erscheinen. Es ist zu empfehlen dein Gesicht morgens und abends mit Wasser oder Waschgel zu waschen und ab und zu auch ein Peelingprodukt zu verwenden. Spezielle fettfreie und ölfreie Pflegeprodukte sind für diesen Hauttyp optimal. Auch ein After Shave und Gesichtswasser mit Alkoholanteil darf für die tägliche Pflege angewendet werden, da diese etwas Feuchtigkeit entziehen.

  • Mischhaut hingegen vereint die Eigenschaften sowohl von trockener, als auch von fettiger Haut. Häufig kommt es zu Glanz oder Unreinheiten im Bereich der T-Zone, das ist Stirn, Nase und Kinn, während die Wangenpartie oft spannt und fahl wirkt. Am besten wäscht du dein Gesicht zweimal täglich mit warmem Wasser und einem milden Waschgel. Das hilft dir, deine abgestorbenen Hautzellen, Schmutz und überschüssiges Fett zu entfernen und somit einer Verstopfung der Poren entgegenzuwirken. Ab und zu ist es empfehlenswert, auch ein Gesichtspeeling zu verwenden, um deine Haut noch gründlicher von unerwünschten Partikeln zu reinigen. Die Haut wird dadurch frischer und strahlender wirken. Lotionen hingegen enthalten meist einen besonders hohen Anteil an pflegenden Stoffen und schaffen eine gute Balance zwischen trockenen und fettigen Stellen im Gesicht. Sie ziehen schnell ein, ohne einen öligen Film zu hinterlassen. Auf den fettigen Bereichen deines Gesichtes solltest du dein Pflegeprodukt sparsam auftragen, dem Rest kannst du mehr Feuchtigkeit zuführen.

  • Normale Haut ist von Natur aus feinporiger, zarter und neigt weder zu Glanz noch zu Spannungsgefühlen. Sie ist weniger empfindlich. Auch auf der normalen Haut sammeln sich im Laufe des Tages viele Schmutzpartikel und Bakterien, diese solltest du abends gründlich mit einem Waschgel abwaschen. Gesunde normale Haut verträgt alle Waschsubstanzen. Es können Gesichtswasser und After Shaves auch mit einem Alkoholanteil verwendet werden und sollten, je nach Bedarf, beruhigende oder pflegende Zusätze enthalten. Je nach Grad der Belastung in Beruf, Haushalt und Freizeit sollte auf eine Stabilisierung der natürlichen Balance des Fett- und Feuchtigkeitsgehaltes geachtet werden. Deshalb solltest du Gesichtscremes mit einem ausgewogenen Fett- und Feuchtigkeitsanteil nehmen.

  • Reife Haut ist anspruchsvoller und benötigt daher eine spezielle Pflege. Mit zunehmendem Alter wird deine Haut dünner und trockener und verliert an Elastizität und Spannkraft. Erste, leichte Fältchen und Pigmentstörungen sind die Folge. Um reife Haut lange straff und strahlend zu erhalten, brauchst du eine besondere Pflege. Reife Haut stellt hohe Ansprüche. Deine Haut benötigt mehr Feuchtigkeit, die man ihr auf klassischem Wege mit Cremes, Masken oder Seren zuführen kann. Besonders um die Augen herum ist die Haut dünner und anfälliger für Mimikfältchen, Tränensäcke und Augenringe. Daher solltest du bei reifer Haut auch auf eine gute Augenpflege achten. Ideal ist auch eine spezielle Nachtpflege für reife Haut, denn so können über Nacht tiefwirkende Inhaltsstoffe einziehen und reparieren. Die Tagespflege sollte einen Sonnenschutz beinhalten, denn direkte Sonnenstrahlen beschleunigen den Prozess der vorzeitigen Hautalterung. Seren enthalten meistens mehr Wirkstoffe als Cremes und pflegen tiefwirkender.



Hier geht es zu den Produkten der Gesichtspflege!